Interessante Denkanregungen zur Aufwertung der Kieler Innenstadt

06.08.2018

Zur Vision von Nachwuchsplanern aus Chicago für die Kieler Innenstadt 2050 erklärt der baupolitische Sprecher und stellv. Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Ratsherr Florian Weigel:

Ich war sehr angetan vom dem Vortrag der vier jungen angehende Architekten aus Chicago. Die Nachwuchs-Planer haben tolle Ideen und Denkanstöße für die Zukunft der Kieler Altstadt entworfen. Ich bin Alice Kriegel und ihrem Team dankbar dafür, eine Vision für die Kieler Altstadt entworfen zu haben, die aufzeigt, welche Ideen es gibt, wie Kiel 2050 aussehen könnte.

Die Vision zeigt, dass wir eine Durchmischung aus Wohnen, Einkaufen, kulturellen Einrichtungen und Büros in der Altstadt realisieren können. Durch einen gesunden Mix verschiedener Nutzungen kann die Innenstadt insgesamt aufgewertet werden und die Fußgängerzone in der Holstenstraße und der Einzelhandel in der Innenstadt können neuen Aufwind bekommen. Auch Ideen zur Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum in der Altstadt sind in Zeiten von Engpässen auf dem Wohnungsmarkt sehr begrüßenswert.

Schade, dass man für diese Ideen zur Aufwertung der Innenstadt extra Expertise aus Chicago holen musste. Es bleibt zu hoffen, dass die guten Ideen der jungen Architekten nicht in einer Schublade verschwinden und in der Debatte zu Aufwertung der Innenstadt gewürdigt werden, so Ratsherr Weigel abschließend.