Ausschüsse

Die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel hat Ausschüsse eingerichtet, die der Ratsversammlung fachspezifisch zuarbeiten sollen. Hierbei können sich die Ausschüsse auch nach der Zuschneidung der Dezernate richten.

1. Hauptausschuss

2. Finanzausschuss

Mitglieder:

Ratsherr Ralph Roick, Ratsherr Stefan Kruber, Ratsfrau Constance Prange

Stellvertretende Mitglieder:

Ratsherr Jan Wohlfarth, Ratsherr Florian Weigel

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Rainer Tschorn, Juliane Weigel, Lukas Harten, Norman Freitag, Maik Lennart Grandke

3. Wirtschaftsausschuss

Mitglieder:

Ratsfrau Constance Prange, Ratsherr Dr. Frederik Heinz, Ratsherr Ralph Roick

Stellvertretende Mitglieder:

Ratsfrau Sigrid Schröter, Ratsfrau Elisabeth Pier, Ratsfrau Erika Diehr, Ratsherr Stefan Kruber

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Tobias Loose, Albrecht C. Hildebrandt, Dr. Stefanie Rönnau, Wieslawa Muszinsky

4. Kulturausschuss

Mitglieder:

Ratsfrau Erika Diehr, Ratsfrau Madina Assaeva, Ratherr Michael Frey

Stellvertretende Mitglieder:

Ratsfrau Yasmina Naumann, Ratsherr Dr. Frederik Heinz, Ratsherr Ralph Roick

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Jörn Fischera, Dennis Schneider, Helga Helmig, Cora von der Heide, Fedor M. Mrozek

 

5. Bauausschuss

Mitglieder:

Ratsfrau Sigrid Schröter, Ratsherr Florian Weigel, Ratsherr Rainer Kreutz,

Stellvertretende Mitglieder:

Ratsfrau Elisabeth Pier, Ratsherr Jan Wohlfarth, Ratsfrau Erika Diehr, Ratsherr Stefan Kruber

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Lukas Harten, Albrecht C. Hildebrandt, Nina Lehmann, Hans-Jürgen Lembke

6. Innen- und Umweltausschuss

Mitglieder:

Ratsherr Rainer Kreutz, Ratsfrau Yasmina Naumann, Ratsherr Robert Vollborn

Stellvertretende Mitglieder:

Ratsfrau Sigrid Schröter, Ratsfrau Madina Assaeva

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Dr. Andreas Ellendt, Antje Charlotte Gerbener, Rainer Tschorn, Lutz Könner, Vivien Voß, Peter Bergien

7. Ausschuss für Soziales, Wohnen und Gesundheit

Mitglieder:

Ratsherr Jan Wohlfarth, Ratsfrau Madina Assaeva, Ratsherr Florian Weigel

Stellvertretende Mitglieder:

Ratsherr Rainer Kreutz, Ratsfrau Erika Diehr

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Michaela Pries, Thomas Richert, Cora von der Heide, Nina Lehmann, Peter Bergien, Eberhard Stein

8. Ausschuss für Schule und Sport

Mitglieder:

Ratsfrau Elisabeth Pier, Ratsherr Michael Frey, Ratsfrau Yasmina Naumann

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Dr. Katrin Steen, Dr. Andreas Ellendt, Lasse Schärtler, Dr. Stefanie Rönnau, Vivien Voß, Peter Bergien, Antje Charlotte Gerbener, Lutz Könner

9. Jugendhilfeausschuss

Mitglieder:

Ratsherr Jan Wohlfarth, Ratsfar Erika Diehr

Stellvertretende Mitglieder:

Ratsfrau Madina Assaeva, Ratsfrau Yasmina Nauamann, Ratsherr Stefan Kruber

Stellvertretende Bürgerliche Mitglieder:

Peter Bergien, Dr. Stefanie Rönnau

Kann Kiel (europäische) Kultur?

Das  Projekt „Kulturhauptstadt Europas“ gilt als „Vorzeigeprojekt“ der Europäischen Union. Hierbei handelt es sich um eine „europäische Auszeichnung mit auf EU-Ebene definierten Standardkriterien und -zielen“, die jährlich an mindestens zwei Städte vergeben wird. Bei dem Projekt, das bereits Städte wie Berlin, Weimar und Essen durchgeführt haben, dürfen auch Nachbarstädte oder eine ganze Region einbezogen werden.
Die CDU-Ratsfraktion und die SSW-Ratsfraktion meinen, dass es an der Zeit sei, die Landeshauptstadt Kiel auch kulturell auf europäischer Ebene hervorzuheben, so die kulturpolitischen Sprecher Ratsfrau Erika Diehr (CDU) und Ratsherr Marcel Schmidt (SSW).
Deshalb stellen die CDU-und SSW-Ratsfraktion in der morgigen Ratsversammlung, am 17.01.2019, einen entsprechenden Prüfantrag, der die mögliche Bewerbung Kiels als „Kulturhauptstadt Europas“ im Jahr 2025 beinhaltet und hoffen im Sinne der in Kiel erstarkenden Kieler Kultur-und Kreativszene auf große Zustimmung im Rat.
Bereits angelaufene Kieler Kulturprojekte wie „Ostseekulturhauptstadt 2020“ und diverse enge Verknüpfungen -insbesondere mit dänischen Kultureinrichtungen (z.B. Aarhus, designierte Partnerstadt von Kiel, die im Jahr 2017 Kulturhauptstadt Europas war) -bilden dabei eine ebenso gute Bewerbungsgrundlage wie Kiels sportlich-kulturelles Großereignis, die „Kieler Woche“, die bereits international einen guten Ruf besitzt.
Allein von der Bewerbung als „Kulturhauptstadt Europas“ könnte Kiel auf deutliche Impulse für die Entwicklung der Stadt, für die Identifikation der als Teil der Aktion einzubindenden Bürgerinnen und Bürger aller Bevölkerungsgruppen mit ihrer Stadt, für neue europäische und internationale Kulturkontakte sowie für die Tourismuswirtschaft hoffen, so Ratsfrau Diehr und Ratsherr Schmidt abschließend.