Starke Wirtschaft - Starkes Gemeinwesen

Eine starke Wirtschaft ist die Basis für ein gutes in Leben Kiel. Kiel braucht sichere, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für verschiedenste Qualifikationen. Dafür gilt es, insbesondere im Bereich Wirtschaft die Digitalisierung zu fördern und Bürokratie signifikant abzubauen.  Kiel soll so auch international eine Empfehlung für Investoren werden!

Dafür setzen wir uns ein:

  • sichere, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze erhalten und fördern
  • Gewerbeansiedlungen stärker fördern und erleichtern (auch internationale)
  • Entwicklung von Bestandsunternehmen pflegen
  • verstärkte Entwicklung interkommunaler Gewerbegebiete durch bessere Kooperation mit den Nachbargemeinden
  • bei der Ausweisung von Gewerbeflächen stärker Flächen für produzierendes Gewerbe und Industrie berücksichtigen
  • Verwaltungsverfahren für Unternehmen erleichtern und beschleunigen
  • Erweiterung des Ostuferhafens auf dem GKK-Gelände nach dessen Abschaltung
  • Wiederbelebung der Innenstadt durch Attraktivierung der Einkaufszone
  • die Bäderregelung für das Einkaufen maßvoll auf die Innenstadt ausweiten
  • den kleinen Kiel-Kanal lehnen wir ab, unterstützen aber ausdrücklich ein Leerstandsmanagement während der Bauphase
  • evtl. Überdachung der nördlichen Holstenstraße in Kooperation mit den Mietern und Eigentümern (der Denkmalschutz darf der Entwicklung auf dem Alten Markt nicht im Wege stehen)
  • die positive Entwicklung der Holtenauer Straße weiter unterstützen
  • Erhalt und Stärkung der Stadtteilzentren und Einkaufszentren
  • Wochenmärkte noch attraktiver und vielfältiger gestalten
  • Etablierung eines Messe- und Kongresszentrums in Kiel
  • Stärkung der Aufenthaltsqualität und des Tourismus am und auf dem Wasser (mehr Gastronomie)
  • ein Meerwasserschwimmbecken für Kiel
  • Weitere Förderung des wichtigen Hafenbetriebes, insbesondere auch des Fähr- und Kreuzfahrttourismus (umweltverträglicher durch Angebot von Landstrom und Flüssiggas)