Sicher in Kiel leben

Unser ordnungspolitisches Leitbild ist es, allen Menschen in Kiel ein sicheres und angstfreies Leben zu ermöglichen. Für uns gilt, dass nur das Zusammenwirken von Ordnung, Sauberkeit des öffentlichen Raumes und sozialem Engagement Sicherheit ergeben kann.

Dafür setzen wir uns ein:

  • Einführung und Weiterentwicklung des von der CDU-Ratsfraktion seit vielen Jahren geforderten kommunalen Ordnungsdienstes
  • Einführung von Polizei-Kontaktbereichsbeamten, beginnend in den Stadtteilen mit auffäl- liger Kriminalitätsbelastung
  • Polizeistationen in den Stadtteilen erhalten
  • Beseitigung von Angsträumen durch eine bessere Ausleuchtung, durch bauliche Umgestaltung und – wo sinnvoll – durch Video-Überwachung
  • höhere Reinigungsfrequenz des Hauptbahnhofes durch den ABK
  • Erhöhung der Zahl der Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter ,Stärkung der aufsuchenden Sozialarbeit („Streetworking“)
  • Schnelle, unbürokratische Beseitigung von wilden Müllablagerungen und von Hundekot auf Gehwegen
  • Bessere finanzielle Ausstattung des Programms „Klar Schiff“ zur Beseitigung von Graffiti
  • Förderung von Vereinen und Organisationen vor Ort, die den sozialen Zusammenhalt in den Wohnquartieren stärken
  • Bereitstellung von mehr städtischen Mitteln für Straßenfeste und Quartiersinitiativen
  • konkrete städtische Hilfen in Organisationsangelegenheiten (z.B. Bereitstellung von Toilettenwagen, Absperren von Straßenabschnitten, unbürokratische Genehmigungen)
  • Erhaltung der Einsatzfähigkeit und finanzielle Förderung der Berufsfeuerwehr
  • Bau einer dritten Feuerwache am Flughafen Holtenau
  • angemessene und moderne Ausstattung der ehrenamtlich tätigen, freiwilligen Feuerwehren
  • angemessene finanzielle und personelle Ausstattung des Kieler Rettungsdienstes auf Grundlage eines neuen Rettungsdienstbedarfsplans