Zukunftsorientierten ÖPNV in Kiel gemeinsam gestalten

24.06.2020

Mittel-und langfristig muss es in Kiel aus Gründen des Umweltschutzes, der Wirt-schaftlichkeit und der touristischen Attraktivität eine Verkehrswende geben. Dabei setzt die CDU-Ratsfraktion nicht nur auf Elektro- und Wasserstoffmobilität, sondern auch auf neue Ideen für den gesamten ÖPNV in Kiel inklusive der Weiterentwick-lung des wasserseitigen ÖPNV.

Für die Entwicklung eines neuen Verkehrssystems konnte dabei nun ein breiter politischer Konsens in Kiel gefunden werden: In der gestrigen Pressekonferenz präsentierten die Vorsitzenden der Fraktionen und Kreisparteien von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP einen gemeinsamen Beschluss zur Realisierung der Verkehrssysteme Bus Rapid Transit (BRT) oder Tram (Stadtbahn) mittels einer ergebnisoffenen Trassenstudie.

Der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Ratsherr Stefan Kruber, betont: Es ist gut und wichtig, dass derart zukunftsweisende Konzepte auf breiter Ebene Unterstüt-zung finden und sich alle darüber einig sind, dass die Projekte der Kieler Verkehrs-wende auch z.B. die Anbindung der Stadtteile nördlich des Kanals, jenseits der Schwentine und im Kieler Süden berücksichtigen müssen. Damit sind wichtige, gemeinsam getragene Grundvoraussetzungen geschaffen worden.

Die CDU-Ratsfraktion wird den Prozess der Umgestaltung des ÖPNV in Kiel weiter-hin forcieren und zukunftsorientiert begleiten.