Tourismusförderung: In Kiel nicht nur schlafen, sondern auch „bummeln“…

23.08.2019

Über die neuen Ankunfts- und Übernachtungsrekordzahlen von Besuchern in Kiel  freut sich der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Ratsherr Wolfgang Homeyer.

Dabei dürfte die momentane Dauerbaustelle z.B. am künftigen Holsten-Fleet nicht Verursacher dieser positiven Entwicklung gewesen sein.

Vielmehr weist Ratsherr Homeyer angesichts der offensichtlich großen „Bettennachfrage“ für Tagungen und Konferenzen in Kiel in diesem Zusammenhang auf die dringend nötige Umsetzung der CDU-Idee der Einrichtung eines Tagungs- und Kongresszentrums in Kiel hin.

Dabei wird das Tourismusentwicklungskonzept (TEK) Kieler Förde 2030 von ent-scheidender Bedeutung für die Definierung und Festlegung bedeutsamer Zukunfts-und Handlungsfelder sein, erklärt Ratsherr Homeyer, der über die Steuerungsgruppe des TEK den Tourismusentwicklungsprozess der Landeshauptstadt Kiel konstruktiv und engagiert begleiten wird, weiter.

Es gilt, mit innovativen Ideen, in Kiel nicht nur für Übernachtungen, sondern auch für entsprechende, die städtische Wirtschaft fördernde Tagesaufenthalte zu sorgen, fasst Ratsherr Homeyer zusammen.