Sporthalle Wellsee – Es müssen endlich Taten folgen

13.03.2018

Wer es mit der Förderung von Breitensport wirklich ernst meint, sollte den Bau einer Sport-halle in Wellsee nicht auf die lange Bank schieben, meinen der sportpolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Ratsherr Michael Frey und die örtliche Ratsfrau und stellv. Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Ratsfrau Elisabeth Pier.

Es freut uns, dass der Ortsbeirat Wellsee endlich auch die Fraktionen von SPD, Grünen und SSW im Rat der Stadt, die dieses Begehren bisher nicht beschließen mochten, auffordert,  in Wellsee eine Dreifeld-Sporthalle  zu errichten, so Frey und Pier weiter.

Bereits im März des Jahres 2017 hat die CDU-Ratsfraktion versucht, eben diesen Bau einer Sporthalle für Wellsee mit einem Antrag anzuschieben. Leider wurde dieses Anliegen der CDU mittels eines Alternativantrages von SPD, Grünen und SSW - erst einmal ganz allge-mein die Bedarfe von Sporthallen und Außenanlagen im Kieler Südwesten zu ermitteln- auf die Zeitschiene geschoben.

Dabei ist die Dringlichkeit einer Sporthalle in Wellsee spätestens seit Erscheinen des „Gut-achtens für die Landeshauptstadt Kiel 2013 – Bedarfsanalyse für eine Sporthalle im Stadtteil Kiel-Wellsee“ längst schon bestätigt. Warum also etwas umständlich erforschen, das schon längst feststeht?

Leider wurden zudem auch den von der CDU-Ratsfraktion im Haushaltsplan der Stadt für das Jahr 2018 beantragten Planungsmitteln für eine Sporthalle in Wellsee von SPD, Grünen und SSW nicht zugestimmt.

Ein solch scheinheiliges Verhalten von SPD, Grünen und SSW, die sich ansonsten rühmen, sich für Kieler Sportvereine und den Breitensport in unserer Stadt einzusetzen, ist nicht nur für die Einwohnerinnen und Einwohner Wellsees sehr ärgerlich, sondern auch für die Bürge-rinnen und Bürger der angrenzenden Stadtteile, denn der Bau einer Dreifeld-Sporthalle böte einen unverzichtbaren Beitrag auch zu deren Lebensqualität im Hinblick auf sportliche Aktivi-täten.

Gerne können außerdem weitere sportliche Bedarfe im Kieler Südwesten geprüft werden - das eine schließt das andere nicht aus - aber ein solches, von der CDU-Ratsfraktion angebo-tenes Vorgehen, wurde bisher abgelehnt.

Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass doch noch zeitnah eine Lösung gefunden wird, die CDU-Ratsfraktion sagt dem Ortsbeirat Wellsee dabei ihre Unterstützung zu.