CDU-Ratsfraktion rät zu aufmerksam besonnenem Umgang mit dem Corona-Virus

11.03.2020

Anlässlich der ersten bestätigten Covid-19-Fälle in Kiel fordert auch die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU-Ratsfraktion, Ratsfrau Madina Assaeva, zu einem umsichtigen Verhalten aller Beteiligten auf.

Die Stadt Kiel hat Vorkehrungen getroffen, erklärt Ratsfrau Assaeva. Diverse Veranstaltungen werden abgesagt, um ein unnötiges Ansteckungsrisiko zu vermeiden.

Auch private Veranstalter kleinerer Events sollten sich analog zu den Empfehlungen des Kreises Rendsburg-Eckernförde (Nehmen Menschen aus Risikogebieten teil? Sind unter den Besuchern ältere Menschen oder Menschen mit Grunderkrankungen? Sind  die Räume gut zu belüften und sind ausreichend Möglichkeiten für die Händehygiene vorhanden?) Gedanken machen, welche Art von Zusammenkünften eventuell verschoben werden könnten.

Generell ist jeder einzelne Mensch angehalten, sich und andere durch einen aufmerksam besonnenen Umgang mit der Situation zu schützen und die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zum Umgang mit dem Virus zu befolgen, erklärt Ratsfrau Assaeva abschließend.