Angelika Volquartz Spendenaktion „mach Mittag“ vor erfolgreichem Ende

21.03.2019

Wenn heute in Berlin das sog. „Starke-Familien-Gesetz“ mitsamt der Neuregelung des Bildungs- und Teilhabepaketes für sozial bedürftige Familien beschlossen wird, dann hat dieser Erfolg möglicherweise seinen ursächlichen Ursprung in Kiel.

Die ehemalige Kieler Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz (CDU) war es, die 2008 während ihrer Amtszeit die Kieler Spendenaktion „Mach Mittag“ des hiesigen Unternehmerehepaares Murmann ins Leben rief. Die Murmanns übernahmen den einen Euro des Elternanteils, der fehlte, um Kindern aus sozial schwachen Fami-lien ein kostenfreies Mittagessen in der Schule zu ermöglichen. 2011 wurde die Kampagne in die Stiftung „Bildung macht stark“ überführt.

Als ehemalige Bundestagsabgeordnete hatte Angelika Volquartz in Berlin stets stark für eine warme Mahlzeit für alle Kinder geworben. Mit Beschluss des heutigen Bundesausschusses und mit Wirksamkeit ab September 2019 werden nun alle bedürftigen Kinder in Schule und Hort mit einem warmen Mittagessen versorgt werden.

Der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Ratsherr Stefan Kruber, freut sich gemein-sam mit Angelika Volquartz über das erreichte Ziel und beglückwünscht die ehemalige Kieler Oberbürgermeisterin, die vielen Aktiven und Financiers, insbesondere die Familie Murmann, für ihren Erfolg.

Für ihren Einsatz hinsichtlich dieses Themas wurde Angelika Volquartz 2018 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Dem Kuratorium der Stiftung „Bildung macht stark“, gehört sie noch heute an.