Post- und Paketdienstleistungen bleiben im Stadtteil erhalten!

16.03.2018

Um Licht in das Dunkel der verschiedenen Aussagen und Gerüchte um den Post-Standort in der Wrangelstraße zu bringen, hat die CDU-Ratsfraktion Kontakt aufge-nommen zu der regionalen Politikbeauftragten von Deutsche Post DHL Group, so der örtliche Ratsherr und 1. stellvertretende Stadtpräsident, Robert Vollborn.

Die Filiale Kiel-Wrangelstraße wird unterhalten von der Postbank AG. Die Deutsche Post AG bietet dort nur als Partner der Postbank AG Post-und Paketdienstleistungen an. Die Absicht der Postbank AG, die Filiale in absehbarer Zeit zu schließen, wird dann auch das Partner-Programm beenden. Deshalb sucht Deutsche Post DHL Group nun einen neuen Partner in fußläufiger Umgebung. Vorher wird die Postbank AG diesen Standort nicht aufgeben. Ein entsprechendes Verfahren findet sich am Standort Kiel-Wik wieder: dort ist der „Famila“-Markt neuer Partner von Deutsche Post DHL Group.

Die Versorgung im Stadtteil Ravensberg-Brunswik-Düsternbrook mit Post- und Pa-ketdienstleistungen ist also nicht gefährdet. Lediglich das Beratungszentrum der Postbank AG entfällt hier.

Unterschriftenaktionen und Kundgebungen für den Erhalt des Post-Standortes Wrangelstraße führen bei den Anwohnern im Stadtteil nur zu weiterer Verwirrung und sind aufgrund der Konzernpläne von Deutsche Post DHL Group sinnlos, so Vollborn abschließend.